Ein Pool im eigenen Garten vereint Badespass, Erholung und Urlaubsfeeling direkt vor der Haustüre. Von der ersten Idee bis zum fertigen Pool gibt es jedoch einiges zu tun. Wer im Herbst oder Winter mit der Planung des Pools beginnt, kann schon nächsten Sommer sein eigenes Wasserparadies geniessen. In unserem Dezember-Gartentipp erfahren Sie mehr über die Planung eines Pools.

Poolbau: Planung im Herbst und Winter

Eine Gartenumgestaltung ist keine schnelle Sache. Gerade beim Poolbau muss genügend Zeit für die Lieferung des Beckens, Baueingaben uvm. eingeplant werden. Deshalb eignet sich für die Planung eines Pools die kalte Jahreszeit am besten. Solange Schnee liegt, können draussen keine Bauarbeiten durchgeführt werden und die Zeit kann für eine durchdachte Planung sowie alle administrativen Aufgaben genutzt werden.

Im Poolbau sowie der dazugehörigen Gartengestaltung gibt es vielfältige Möglichkeiten. Vom  natürlich gereinigten Pool ohne Bepflanzung über den Swiss SPA-Pool mit Sandstrand-Optik bis zum kompakten Minipool: Je nach Bedürfnis findet sich für jeden den passenden Pool. Auch ein Schwimmteich ist für einen naturnahen Garten planbar. Die ersten Gespräche sind wichtig, um überhaupt zu wissen, was entstehen soll. Erst nach dem Entscheid für eine Poolbauweise kann die Planung weitergehen.

Für ein erstes Beratungsgespräch empfangen wir Sie gerne in der Gartenvilla.

Was gehört alles in die Planung eines Pools?

Mit einem Aushub und einem Fertigbecken ist ein Pool leider noch nicht Einsatzbereit. Der Poolbau ist komplex, denn neben der Architektur des Aussenraums muss vieles mehr beachtet werden.

1. Durchdachtes Planungskonzept für Pools

Aufbauend auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse wird der Pool von unserem Planungsteam perfekt in die Gartenlandschaft integriert. Dazu gehört auch eine Pflanzplanung, welche dem Garten diese einzigartige Natürlichkeit verleiht und dem Garten eine Seele gibt. Durch das Zusammenspiel zwischen dem glänzenden Wasser und der Bepflanzung rundherum entstehen individuelle Gärten.

Immer wichtiger wird auch das Beleuchtungskonzept: Der Garten soll nicht nur am Tag nutzbar sein, sondern auch am Abend ein ganz besonderes Ambiente versprühen. Gerade Pools eignen sich hervorragend dafür, denn das Wasser reflektiert das Licht und sorgt so für eine idyllische Stimmung.

2. Baueingabe bei der Wohngemeinde

Nachdem alle Details geklärt sind, wird das Gesuch für den Bau des Pools bei der Wohngemeinde eingereicht. Die Bewilligungsart – ob im ordentlichen- oder Anzeigeverfahren – hat grossen Einfluss auf die Bewilligungsdauer. Bereits hier können Unterschiede von mehreren Wochen entstehen. Umso wichtiger, dass Sie frühzeitig mit der Planung beginnen.

3. Bauphase des Pools

Nach der erfolgten Baubewilligung kann der Bau des Pools starten. Im Normalfall können die Bauarbeiten im Frühling, sobald es die Bodentemperatur zulässt und kein Schnee mehr liegt, begonnen werden. Die Poolbau-Profis der egli jona ag in Rapperswil-Jona planen und realisieren seit vielen Jahren individuelle Badeträume. Mit ihrem Know-how und ihrer langjährigen Erfahrung sind sie der verlässliche Partner rund um den Poolbau.

Sie wollten schon immer wissen, wie sich Ihr Garten während des Poolbaus verändert? egli jona hat einen ganzen Bau mit der Fotokamera begleitet.

Sechs unterschiedliche Pools in unserem Schaugarten

Sie sind nicht sicher, welcher Pool zu Ihnen passt? In unserem Schaugarten können Sie sechs unterschiedliche Pools direkt vor Ort besichtigen und sich beraten lassen. Vereinbaren Sie Ihren Termin während unserer Winterpause online und besuchen Sie uns!

4 Gedanken zu „Gartentipp Dezember 2020: Starten Sie jetzt mit der Poolplanung“

  1. Danke für diesen interessanten Beitrag zum Poolbau! Mein Mann und ich haben uns letztes Jahr auch einen Pool planen lassen und es hat sich sehr gelohnt! Guter Hinweis, dass die Bewilligungsart grossen Einfluss auf die Bewilligungsdauer hat!

  2. Wir überlegen auch, uns einen Pool in den Garten bauen zu lassen. Ein guter Tipp ist, sich schon jetzt mit der Planung zu befassen, denn wenn Schnee liegt, kann man eh nicht bauen. Bei uns in der Gegend schneit es noch immer viel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.